Schleppberechtigung

Schleppberechtigung

Sie haben Interesse an einer Ausbildung zur Segelflug- oder Bannerschlepp-Pilotin oder Piloten?

Wer andere Luftfahrzeuge oder Banner schleppen möchte, benötigt die gesetzlich dafür vorgesehene und vorgeschriebene Schlepp-Berechtigung. Bei Adel-Air® können Sie diese Schleppberechtigung erwerben.

Was erwartet Sie bei diesem Event?

Hier erhalten Sie eine Übersicht der gesetzlichen Bedingungen zum Erlangen einer Schleppberechtigung gem. :

FCL.805 Berechtigungen zum Schleppen von Segelflugzeugen und Bannern

a) Inhaber einer Pilotenlizenz mit Rechten zum Fliegen von Flugzeugen oder TMGs dürfen Segelflugzeuge oder Banner nur schleppen, wenn sie Inhaber der entsprechenden Berechtigung zum Schleppen von Segelflugzeugen oder zum Schleppen von Bannern sind.

b) Bewerber um eine Berechtigung zum Schleppen von Segelflugzeugen müssen Folgendes absolviert haben:

(1) mindestens 30 Flugstunden als PIC und 60 Starts und Landungen in Flugzeugen, wenn die Aktivität in Flugzeugen durchgeführt werden soll, oder in TMGs, wenn die Aktivität in TMGs durchgeführt werden soll, absolviert nach.

Erteilung der Lizenz; .

(2) einen Ausbildungslehrgang bei einer ATO, der Folgendes umfasst:

i) theoretischen Unterricht über die Betriebsabläufe und Verfahren beim Schleppen;

ii) mindestens 10 Schulungsflüge, bei denen ein Segelflugzeug geschleppt wird, davon mindestens 5 Schulungsflüge mit einem Lehrberechtigten, und

iii) außer bei Inhabern einer LAPL(S) oder einer SPL, 5 Flüge zum Vertrautmachen in einem Segelflugzeug, das von einem Luftfahrzeug gestartet wird.

L 311/42 Amtsblatt der Europäischen Union 25.11.2011 DE

c) Bewerber um eine Berechtigung für das Schleppen von Bannern müssen Folgendes absolviert haben:

(1) mindestens 100 Flugstunden und 200 Starts und Landungen als PIC auf Flugzeugen oder TMGs nach Erteilung der Lizenz. Mindestens 30 dieser Flugstunden müssen in Flugzeugen absolviert werden, wenn die Aktivität in Flugzeugen durchgeführt werden soll, oder in TMGs, wenn die Aktivität in TMGs durchgeführt werden soll;

(2) einen Ausbildungslehrgang bei einer ATO, der Folgendes umfasst:

i) theoretischen Unterricht über die Betriebsabläufe und Verfahren beim Schleppen;

ii) mindestens 10 Schulungsflüge, bei denen ein Banner geschleppt wird, davon mindestens 5 Schulungsflüge mit einem Lehrberechtigten.

d) Die mit den Berechtigungen zum Schleppen von Segelflugzeugen und Bannern verbundenen Rechte sind auf Flugzeuge oder TMG beschränkt, je nach dem, in welchem Luftfahrzeug der Flugausbildung absolviert wurde. Die Rechte werden erweitert, wenn der Pilot Inhaber einer Lizenz für Flugzeuge oder TMGs ist und mindestens 3 Schulungsflüge mit einem Fluglehrer absolviert hat, die den vollen Schlepp-Lehrplan in beiden Luftfahrzeugkategorien umfassen, wie erforderlich.

e) Um die mit den Berechtigungen zum Schleppen von Segelflugzeugen oder Bannern verbundenen Rechte ausüben zu können, muss der Inhaber der Berechtigung während der letzten 24 Monate mindestens 5 Schleppflüge absolviert haben.

f) Wenn der Pilot die Anforderung von Buchstabe e nicht erfüllt, muss er die fehlenden Schleppflüge mit einem oder unter der Aufsicht eines Lehrberechtigten absolvieren, bevor er die Ausübung seiner Rechte wieder aufnimmt.

Adel-Air ® Qualitätsgarantie

Adel – Air® verfügt über die Zulassung für Luftverkehrsbetreiber und über die Zulassung für Werbebannerflüge. Im Cockpit werden ausschließlich Berufspiloten eingesetzt.

Die Flüge werden nur durchgeführt, wenn alle Checks erfolgreich abgeschlossen wurden, hierunter fällt auch die Sicherheitseinweisung der Passagiere, welche im Flugzeug erfolgt.

Flugzeug

Die Rundflüge werden in einem viersitzigen einmotorigen Flugzeug angeboten. Die Flugzeugkonstruktion, der verwendeten Propellermaschine aus dem Jahr 1976, vom Typ Morane MS 893 – ED, hat sich auf Grund der stabilen und sichern Flugeigenschaften in den letzten Jahrzehnten international bewährt.

Die regelmäßige Wartung und Kontrolle der Maschine erfolgt nach den europäischen EASA Vorschriften, in den speziell dafür zugelassenen und zertifizierten Betrieben bzw. Flugzeugwerften.

Startflugplatz

Der Heimatflugplatz (sog. Base) der Adel -Air ® befindet sich in Nordhessen, auf dem Flugplatz Wolfhagen Graner Berg (EDGW – ICAO-Flugplatzcodes).

Der Start- und Landeplatz ist somit grundsätzlich in Wolfhagen.

Zuschauer / Begleitung

Außerhalb des Flugsicherheitsbereiches haben Ihre Zuschauer oder Begleitung die Möglichkeit, Sie beim Starten oder Landen zu fotografieren und können sich dort im Freien aufhalten.

Inklusivleistung

Speisen und Getränke sind selbstverständlich im Preis inbegriffen. Egal, ob zum gemeinsamen Frühstück, Mittagessen oder Kaffee und Kuchen.